Wertschätzung zeigen während Corona

Wie verändert Corona die Wertschätzung und Bindung zum Unternehmen? Und was kann man tun, um das Wir-Gefühl trotz Distanz zu wahren? Wir erklären, wie Sie Ihre Mitarbeitenden wertschätzen und geben Tipps für Online-Meetings mit Pfiff.

Seit Beginn der Pandemie finden viele Meetings online statt, Aufgaben werden via Chat verteilt. Das ist zwar effizient, doch oftmals leidet darunter das Zwischenmenschliche. Vor allem unter Druck kann der Ton rauer werden, für Persönliches bleibt kaum Zeit. Dabei ist die Wertschätzung von Mitarbeitenden jetzt zentral, um sie langfristig zu halten.

Von der Büropräsenz ins Homeoffice

Morgens länger liegen bleiben? Herrlich! Spülmaschine ausräumen? Passiert zwischen zwei Zoom-Meetings. Homeoffice bringt viele Vorteile, aber eben nicht nur. Durch die räumliche Distanz fehlt der persönliche Kontakt zu Kolleg:innen und Vorgesetzten. Klar sieht man sich via Bildschirm, telefoniert miteinander. Aber es ist nun mal nicht dasselbe. Der gewohnte, schnelle Austausch mit Kolleg:innen fehlt, der kurze Schwatz auf dem Flur mit Bürogspänli oder auch die Möglichkeit, jederzeit mit den Vorgesetzten zu sprechen. Das kann sogar so weit gehen, dass Mitarbeitende den engen Bezug zum Unternehmen verlieren. Und wer sich nicht mehr verbunden fühlt, stellt sich schnell die eine oder andere Sinnfrage: «Möchte ich überhaupt noch hier arbeiten? Für wen oder was mache ich das eigentlich?»

Hohe Bindung = Bessere Performance

Damit es nicht so weit kommt, ist es wichtig, den Mitarbeitenden Wertschätzung zu zeigen. Denn Fakt ist, Mitarbeitende mit einer hohen Bindung zum Unternehmen performen besser. Sie sehen eher einen Sinn in ihrem Tun, fühlen sich zugehörig, sind kreativer und motivierter. Zudem können zufriedene Mitarbeitende einfacher mit Veränderungen umgehen. Diese Zufriedenheit basiert auf drei Grundbedürfnissen: Autonomie, Kompetenzerleben und Zugehörigkeit. Das bedeutet, dass die Mitarbeitenden eigene Entscheidungen treffen können, ihre Arbeit als sinnvoll erachten und dass sie sich wertgeschätzt fühlen.

Darum ist es so wichtig, den Mitarbeitenden auch im Homeoffice Wertschätzung zu zeigen. Dies gelingt, in dem man sie als Arbeitgeber:in bestmöglich unterstützt. Das beginnt bereits bei der Ausstattung fürs heimische Büro. Sei es ein Stehpult, Kopfhörer oder Zugang zu agilen Tools – Hilfsmittel, die das Arbeiten zu Hause erleichtern. Nebst Materiellem brauchen Mitarbeitende weiterhin Orientierung und Halt. Jemand, der ihnen mit Tipps zur Seite steht und sie in die neue Arbeitswelt begleitet.

Sicherheit vermitteln

Als Arbeitgeber:in trägt man eine Mit-Verantwortung für die mentale Gesundheit der Mitarbeitenden. Gerade in schwierigen Zeiten geht es darum, den Mitarbeitenden ein gutes Gefühl zu vermitteln – immer und immer wieder. Sagen, dass der Einsatz geschätzt wird, ihre Inputs wertvoll sind oder dass die Kundin sehr zufrieden war. Worte und kleine Gesten haben eine Wahnsinnswirkung. Insbesondere, wenn man sich nicht acht Stunden täglich sieht. Ein «alles klar?» zu Beginn des Video-Calls sollte nicht wie eine Floskel daherkommen – sondern von Herzen. Wer echtes Interesse zeigt, eine offene Feedback-Kultur pflegt und Anliegen ernst nimmt, macht schon vieles richtig.

In unserem Blogpost "Wertschätzen – aber wie?" erhalten Sie weitere Tipps, wie Sie andere wertschätzen können. Unabhängig davon, ob Sie die Person treffen, per Video-Call, im Chat oder via E-Mail kommunizieren.

Kaffee-Tasting und digitale Apéros

Für Unternehmen und Führungskräfte ist es jetzt besonders wichtig, auch auf Distanz einen möglichst engen Bezug zu den Mitarbeitenden herzustellen. Dieses «Wir-Gefühl» kann man fördern, indem man sich beispielsweise zur Online-Kaffeepause oder auf einen gemeinsamen digitalen Apéro trifft. Noch mehr Spass machen diese Online-Treffen, wenn die Zutaten nach Hause geliefert werden. Die Kaffeepause bekommt mit einem zugeschalteten Barista neuen Schwung. Oder wie wäre es mit einem Kaffee-Tasting? Selbstverständlich wird der Kaffee direkt nach Hause geliefert. Und da ein Apéro erst mit den passenden Snacks zu einem «richtigen» Apéro wird, freut man sich über das Snackpaket, das rechtzeitig eintrifft. Eine weitere Möglichkeit wäre ein Online-Bingo, wo es tolle Preise zu gewinnen gibt, oder auch ein informelles «Meet the Team»-Ratespiel, um mehr über die (langjährigen und neuen) Arbeitskolleg:innen zu erfahren.  In letzter Zeit durften wir viele solche Ideen entwickeln und Unternehmen dabei helfen, ihre Mitarbeitenden zu überraschen - und somit auf eine originelle Art wertzuschätzen.